04181/299890
sekretariat@gak-buchholz.de

Anmeldung und Aufnahme Klasse 5

Wer bis heute (Mittwoch, den 22.05.2019, 12.00 Uhr) unsererseits nicht persönlich telefonisch informiert wurde, hat einen Platz im 5. Jahrgang am GAK. Es gibt eine Musikklasse sowie eine Laborklasse.

Die Plätze für die Musikklasse mussten nicht ausgelost werden, die Zusammensetzung der übrigen Klassen geben wir im Rahmen der Einschulungsfeier am 16.08.2019 bekannt. Ebenso erhalten Sie nach der Einschulung Informationen bezüglich benötigter Unterrichtsmaterialien von den jeweiligen Klassenlehrkräften. Wir bitten Sie, von weiteren diesbezüglichen Nachfragen abzusehen.

Entlassungsfeier der Abiturientinnen und Abiturienten

Am Freitag, 28. Juni 2019 findet ab 11.00 Uhr die Entlassungsfeier für unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten statt. Aus diesem Gund endet der Unterricht an diesem Tag bereits nach der 3. Stunde. Ein Busdienst wird entsprechend eingerichtet.

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage

Nachdem unsere alte Homepage das Zeitliche gesegnet und zwischenzeitlich gar den Dienst eingestellt hat, haben wir im Hintergrund an unserem neuen „Zuhause“ im Internet gearbeitet und möchten Ihnen und euch nun unsere neue Homepage prasentieren.

Noch ist längst nicht alles fertig und so, wie wir es uns vorstellen, aber wir konnten schon zahlreiche frische Ideen umsetzen und neue Informationen für Sie und euch aufbereiten. Wir hoffen, dass Ihnen und euch unser neues „Zuhause“ genauso gut gefällt wie uns!

Ihre Homepageredaktion

GAK-Basketballerinnen werden Deutscher Vizemeister

Mädchen-Team schrammt in Berlin ganz knapp an absoluter Sensation vorbei

Es fehlt nur ein bisschen Glück zur, wie es die Basketball-Verantwortlichen beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin bezeichneten, „wohl größten Basketball-Sensation in der Geschichte von JTFO“: Mit 34:38 mussten sich die Mädchen des Gymnasiums Am Kattenberge Buchholz (GAK), die das Turnier ihres Lebens spielten, in der WK II erst im Finale vor 500 Zuschauern in der Sporthalle Charlottenburg dem JTFO-Seriensieger, dem Basketball-Bundesstützpunkt Schloss Hagerhof aus Bad Honnef (Nordrhein-Westfalen), geschlagen geben. Bis 2:30 Minuten vor Schluss hatte das GAK-Team im 2 x 12 Minuten-Spiel noch mit einem Punkt vorne gelegen, dann fehlten in einem leidenschaftlichen Kampf ein wenig Glück und die Kraft.

Lesen Sie mehr…  

Beeindruckender Zeitzeugenvortrag

Ivar Buterfas-Frankenthal am GAK

„Verzeihen ja, vergessen nie“ – diese Haltung im Umgang mit der NS-Vergangenheit verdeutlichte der 87-Jährige in Hamburg geborene und seit Jahrzehnten in Bendestorf lebende Holocaust-Überlebende Buterfas, der Träger sowohl des Bundesverdienstkreuzes als auch des Weltfriedenspreises ist, sehr eindrucksvoll bei einer Veranstaltung am GAK vor ca. 450 äußerst aufmerksam zuhörenden Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9-11 des GAK sowie ca. 80 Gästen von der Oberschule Jesteburg.

Lesen Sie mehr…  

Auf nach Berlin –

Bundesfinale ,,Jugend debattiert“ – wir kommen!

Von Buchholz über Zeven und Hannover nach Berlin. Nils Lange gewinnt das Landesfinale von ,,Jugend debattiert“ und qualifiziert sich für das Bundesfinale in Berlin.

Lesen Sie mehr…  

Kurz notiert…

Erfolg bei der Landesrunde „Chemie – die stimmt!“

Der vom https://www.fcho.de/ organisierte Wettbewerb https://www.chemie-die-stimmt.de/ ist für die Klassenstufen 9 und 10 konzipiert und bereitet die Teilnehmer u.a. auf eine spätere Teilnahme an der https://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/icho/ vor. Die besten 60 Teilnehmer aus Niedersachsen trafen sich kürzlich zur niedersächsischen Landesrunde, darunter auch unser Schüler Bernhard Becker-Heins (9e). Bernhard konnte sich bei der Landesrunde einen sehr guten 2. Platz in Jahrgangsstufe 9 erkämpfen und sich so die für die nächsthöhere Runde qualifizieren, die im Juni für die Dauer einer ganzen Woche in Darmstadt stattfinden wird. Herzlichen Glückwunsch! 

Erfolge bei Jugend forscht

Beim vergangenen Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ wurden fünf Projekte unserer Schule platziert. Zwei Teams erreichten durch hervorragende 1. Plätze den Einzug in die Landesrunde, die im März in Clausthal-Zellerfeld stattfinden wird. Eine besondere Ehrung erlangte die Projektbetreuerin Dr. Brigitte Muntermann, die mit dem Sonderpreis für engagierte Talentförderer ausgezeichnet wurde.

Ehrung unserer ActionKidz

Am 19. Februar besuchte eine Vertreterin der Kindernothilfe e.V.  das Gymnasium am Kattenberge. Im Rahmen der Veranstaltung vor den Jahrgängen 6 und stellte Frau Haberstroh die Arbeit der Kindernothilfe vor und informierte über die ActionKidz-Projekte der Jahre 2017/18-2019/20. Eine Aufmerksamkeit als Ehrung für ihren besonderen ActionKidz-Einsatz erhielten Viktoria Nowak und Noah Wellbrock  (beide 8e) sowie Finja Aldag, Merle Behrndt, Tiia Fuchs, Sophia von Lossow, Ilka Matthies, Nina Puls und Sinja Zietz (alle 10b), die sich im vierten Jahr engagiert haben mit einer Gesamtspendensumme von über 4000€. Das Gymnasium am Kattenberge ist wegen seiner langen Spendentradition seit einigen Jahren offizieller „Partner der Kindernothilfe“. Weitere Informationen finden Sie unter dem Fach Religion.

„Besser kann man es kaum machen!“

Inspekteurinnen-Team des NLQ begutachtet das Gymnasium Am Kattenberge

Im Novermber war die sogenannte „Fokusevaluation“, ein Team des Niedersächsischen Landesamtes für Qualitätsentwicklung (NLQ), das Schulen in einem insgesamt 18-monatigen Zeitraum berät und dabei auch konkret begutachtet, am GAK zu Gast. Am Nikolaustag kamen zwei der vier Inspekteurinnen, Jutta Rutenbeck, Leiterin des Teams, und Regina Kurz noch einmal, um der Gemeinschaft aus Lehrkräften, Eltern und Schülervertretern abschließend zu berichten, wie das Ergebnis dieser Begutachtung ausgefallen ist – und sie brachten dem GAK auch ohne roten Mantel und weißen Bart ein großes Geschenk mit: „Wir sind total begeistert von Ihrer Schule, die ein großartiges Gesamtergebnis erzielt hat. Wir haben hier am GAK eine ganz hervorragende Schul- und Unterrichtsentwicklung wahrgenommen. Ihr Unterrichts- und Schulklima ist von besonderem Vertrauen, Zutrauen und Respekt aller Beteiligten untereinander sowie von einem sehr positiven Umgang der Lehrkräfte mit Fehlern und Schwächen der Schülerinnen und Schüler geprägt. Bei Ihnen laufen Unterricht und Schule wirklich – besser kann man es kaum machen!“

Lesen Sie mehr…